Lunchkonzert. Instrumente für die Jüngsten

Lunchkonzert. Instrumente für die Jüngsten
Lunchkonzert. Instrumente für die Jüngsten
Mittwoch | 20. September 2017 | 12:30 Uhr


Junge Töne zur Mittagszeit: Beim Lunchkonzert der Deutschen Stiftung Musikleben präsentieren sich junge Virtuosen mit einem abwechslungsreichen Programm im Spiegelsaal des Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg.

Ein Bläserquintett, eine aufstrebende Violinistin und ein junger Pianist erwarten Sie zum Lunchkonzert am Mittwoch, dem 20. September 2017 um 12.30 Uhr im Spiegelsaal des Museums für Kunst und Gewerbe Hamburg. EVA GASPARYAN (Querflöte), MAX VOGLER (Oboe), LEWIN KNEISEL (Klarinette), CHRISTIAN PANZER (Horn) und SEBASTIAN ADRION (Fagott) wurden von der Deutschen Stiftung Musikleben mit einem Sonderpreis beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ 2017 ausgezeichnet. Auch der Nachwuchspianist FLORIAN ALBRECHT (14) ist eine vielversprechende Neuentdeckung. Die 20-jährige Sumina Studer ist ein Ausnahmetalent und spielt seit Februar 2017 eines der Spitzeninstrumente des Deutschen Musikinstrumentenfonds, eine Violine von Lorenzo Storioni, Cremona 1774. Wie sie, so hoffen auch 20 weitere Nachwuchsmusiker auf eines der klangstarken Instrumente aus dem Fonds, die am Vormittag angespielt werden und im Rahmen des Konzerts feierlich überreicht werden – zum Teil von den Treugebern persönlich! Zu hören sind Werke aus drei Jahrhunderten: von Johann Sebastian Bach über Robert Schumann und Frédéric Chopin bis hin zu György Ligeti.

Vor dem Konzert, um 11 Uhr, besteht die Möglichkeit im Rahmen einer exklusiven Führung durch die gerade erst eröffnete Ausstellung „Pure Gold. Upcycled! Upgraded!“ in das weite Themenfeld der Wiederverwertung einzutauchen.

Der Eintritt ist frei. Um Spenden für die Arbeit der Stiftung wird gebeten.

Anmeldung zu Führung und Konzert über dsm@dsm-hamburg.de oder Tel 040-36091550.